07977 - 9199951 info@sorgenlos-gmbh.de Kontaktformular Facebook

News

Der Pflichtteilsentzug

Wenn man einem Angehörigen den Pflichtteil entzieht, macht es Sinn den Grund des Pflichtteilsentzuges ebenfalls in das Testament mit aufzunehmen. Aber Achtung ist geboten: Ein Fehlverhalten eines nahen Angehörigen kann auch verziehen werden – und das Verzeihen macht den Pflichtteilsentzug nichtig. Wenn ein Pflichtteilsentzug angedacht ist, sollte er genauestens im T...

Mehr lesen


Der Pflichtteilsverzicht

Mit dem Pflichtteilsverzicht kann die Problematik des zu vererbenden Unternehmensanteils gelöst werden. Hierzu ist der Erbverzichtsvertrag auf den Pflichtteil zu beschränken. Dadurch bleibt die gesetzliche Erbfolge grundsätzlich unberührt und der Verzichtende erhält trotzdem sein Erbe. Zudem kann der Pflichtteilsverzicht auch beschränkt werden, z. B. auf ge...

Mehr lesen


Weitere wichtige Fakten zum Erbverzicht

Ein Erbverzicht kann mit oder ohne Gegenleistung vereinbart werden. In manchen Fällen wird eine angemessene Gegenleistung vereinbart. Zum Beispiel kann der Vererbende dem Angehörigen zu Lebzeiten seinen Erbanspruch abkaufen oder es wird als Gegenleistung zum Erbe eine Abfindung angeboten. In den meisten Fällen ist ein Pflichtteilsverzicht beim Erb...

Mehr lesen


Der Erbverzicht

Der Erbverzicht umfasst sämtliche Erbansprüche eines Angehörigen und definiert sich wie folgt: „Der Erbverzicht ist eine vertragliche Vereinbarung, die ein zukünftiger Erbe mit dem Erblasser trifft und damit auf sein künftiges Erbrecht verzichtet. Er ist in den Paragrafen 2346 und 2352 BGB geregelt. Der Verzichtende wird so behande...

Mehr lesen


Alexander Kufner nimmt akademische Auszeit

Alexander Kufner nimmt akademische Auszeit

Nachdem er ein dreiviertel Jahr in unser Curatorenteam reibgeschnuppert hat, konzentriert sich Alexander Kufner wieder auf seine akademische Laufbahn und beginnt im Januar seinen Master in Wirtschaftspsychologie. „Es war eine wunderbare Zeit mit einem tollen Team das ich vermissen werde. Ich werde der SORGEN LOS GmbH weiterhin verbunden bleiben, mindestens al...

Mehr lesen


Die beste Vorsorge ist nutzlos!

Sie haben an alles gedacht? Versicherungen abgeschlossen, die im Fall der Fälle zum Einsatz kommen? Ihre finanzielle Vorsorge ist geregelt? Ihre Liebsten sind rundum gut abgesichert, wenn Ihnen etwas passieren sollte? Dann haben Sie schon fast alles richtig gemacht. Aber weiß Ihr Partner, wo die Unterlagen sind? Kennt er Ih...

Mehr lesen


Lösung Pflichtteilsanspruch

Bei der Regelung des Nachlasses sind einige Punkte wie z.B. der Pflichtteilsanspruch recht einfach zu lösen. Ähnlich wie bei der modifizierten Zugewinngemeinschaft sorgt allein schon die Planung, wie mit diesem Pflichtteilsanspruch umgegangen werden kann, für deutliche Entspannung unter den Beteiligten. Ein triftiger Grund, diesen Pflichtteilanspruch einfach, ausführli...

Mehr lesen


Gut betreut? Der eigene Wille und die Fremdbestimmtheit…

Niemand will fremdbestimmt sein und doch kann es passieren. Wenn eine solche Situation eintritt und man nicht mehr in der Lage ist seinen eigenen Willen zu artikulieren, so kann einen Betreuer vom Gericht bestellt werden. In diesem Fall hat nicht einmal mehr die Familie das Recht, für den Angehöri...

Mehr lesen


Ein nicht definierter Umgang mit dem Pflichtteilsanspruch schafft viele Probleme

Der in den §§ 2303 bis §§ 2338 BGB geregelter Pflichtteilanspruch sichert den allernächsten Angehörigen des Verstorbenen eine Mindestbeteiligung am Nachlass. Vor allem bei rechtlichen Fragestellungen zu einem Vormundschaftsfall bei Minderjährigen, oder der Zugewinngemeinschaft als ehelichem Güterstand, lässt ein explosives Gemisch entstehen. Ein sehr komplexes Thema zu dem die SORGEN LO...

Mehr lesen


Dokumentenvorsorge und Sorgen-Los-Vorsorge

Dokumentenvorsorge und Sorgen-Los-Vorsorge

Die Dokumentenvorsorge umfasst alle Papier-Dokumente wie etwa eine Patientenverfügung oder eine Generalvollmacht. Was ist aber eine Sorgen-Los-Vorsorge? Die Sorgen-Los-Vorsorge umfasst neben den realen Papierdokumenten auch entscheidende Überlegungen, wer, was, wann im Fall der Fälle zu tun hat und darf. So wird die Handlungsfähigkeit und die Umsetzung des eige...

Mehr lesen


Menü
Login

Hier können Sie sich direkt in unserem Onlineportal anmelden, geben Sie hierzu einfach die E-Mail Adresse oder die ID Ihres Sorgen-Los Koffers in das untenstehende Feld ein.