07977 - 9199951 info@sorgenlos-gmbh.de Kontaktformular Facebook

News

Das Thema Tod ist unangenehm…

…noch unangenehmer ist es, die Menschen die einem lieb und teuer sind, im Unklaren zurück zu lassen. Der Hauptgrund für Streitigkeiten über das Erbe ist hauptsächlich ein nicht vorhandenes, unvollständiges oder ein fehlerhaftes Testament. Das Testament drückt aus, was im Falle des Ablebens geschehen soll. Darüber ...

Ehevertrag? Wie bitte??

Bei einem Ehevertrag werden wohl viele Menschen denken, dass eine oder beide Parteien damit ihr Vermögen im Fall der Scheidung vor dem jeweils anderen Partner schützen wollen. Wer so denkt, verkennt aber die Wichtigkeit des Ehevertrags. Hierbei geht es nämlich nicht darum, dem anderen seine Vermögenswerte vorz...

Dissonanzen um das Erbe – in fast keinem anderen Bereich wird mehr gestritten

Wenn es um das Erbe geht, dividieren sich Familien regelrecht auseinander. Wenn der Verstorbene kein Testament und somit keine klare Willensäußerung, wie mit seinem Nachlass verfahren werden soll, hinterlassen hat, beginnen oftmals die Streitigkeiten. Eine Handlungsweise nach dem Willen des Verstorbenen kann nun nur noch vermutet werden. Zu Le...

Wie ein Feuerlöscher!

Niemand rechnet wirklich damit und plötzlich passiert es. Es bricht ein Feuer aus und bedroht die Existenz. Zum Glück hat jemand vorgesorgt und einen Feuerlöscher angeschafft, so kann das Feuer schnell gelöscht werden. Genau das macht die Sorgen-Los-Vorsorge! Sie sorgt dafür, dass im Notfall schnell Hilfe...

Nichts ist so sicher wie der Tod

In der Betrachtung aller einzelnen Fälle für die eine Dokumentenvorsorge geschaffen werden kann, ist nichts unvermeidbarer als das Ableben. Der Tod lässt keine Alternativen offen. Bestimmen Sie jetzt, welche Maßnahmen es bei der Nachlassregelung geben soll. Es ist mehr als empfehlenswert sorgfältig und lückenlos den ei...

AND THE WINNER IS……SORGEN LOS GmbH!

AND THE WINNER IS……SORGEN LOS GmbH!

Die SORGEN LOS GmbH gewinnt beim „Großen Preis des Mittelstandes“ den Hauptpreis der Tombola, einen Kaffeevollautomat von Melitta! Zum Gewinn des Awards hat es im ersten Jahr der Teilnahme leider nicht gereicht, denn der kann nur gewonnen werden, wenn man bereits in einem der Vorjahre Finalist war. Ziel des Preis...

And the winner is…

And the winner is…

Heute Abend findet in Würzburg die Endausscheidung des Großen Mittelstandspreises der Georg-Pratzel-Stiftung statt und die SORGEN LOS GmbH, vertreten durch Thomas Schleicher, ist unter den Besten mit dabei! Unter Teilnahme von Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Medien werden die diesjährigen Preisträger und Finalisten aus Bayern, Baden...

Was unterscheidet die Vorsorgevollmacht von der Betreuungsverfügung

Bei einer Vorsorgevollmacht ist man auf das Vertrauen gegenüber dem Bevollmächtigten bzw. den Ärzten angewiesen, denn der Betroffene ist im Zweifel nicht mehr in der Lage, die eigenen Vorgaben zu kontrollieren. Außerdem kann bei der Vorsorgevollmacht nicht sichergestellt werden, dass eine Handlungsvollmacht für einen Dritten nur dann ...

Notfallkoffer und Notfallhandbuch der IHK Heilbronn-Franken

Notfallkoffer und Notfallhandbuch der IHK Heilbronn-Franken

In einem aktuellen Artikel des Wirtschaftsmagazins w.news der IHK Heilbronn-Franken wird das Thema Notfallvorsorge für Unternehmer erneut aufgegriffen. Nach einer IHK-Umfrage hat sich bisher nur knapp jeder Zweite Unternehmer Gedanken darüber gemacht, was im Fall der Fälle mit seinem Unternehmen passieren soll. Hier soll der Notfallkoffer der...

Problemstellung Betreuung

Ist man erst einmal betreuungsbedürftig und hat im Vorfeld keinen Betreuer benannt, so trifft automatische das Betreuungsgericht die Auswahl und bestellt nach eigenem Ermessen eine Person als Betreuer. Hier droht einmal mehr die unkontrollierte Fremdbestimmung. Unter Umständen ist diese vom Gericht benannte Person den Aufgaben, beispielsweise der Unternehmensführu...

Was unterscheidet die Berufsunfähigkeit von der Erwerbsunfähigkeit?

Die Berufsunfähigkeit ist einer breiten Öffentlichkeit aus dem Bereich der Versicherungen bekannt. Darunter wird vor allem ein krankheitsbedingtes Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben verstanden. Die Berufsunfähigkeit bezieht sich „nur“ auf den bis dato ausgeübten Beruf, während bei Erwerbsunfähigkeit gar nicht mehr gearbeitet werden kann.

Der dauerhafte Ausfall einer Person durch Krankheit – was ist zu tun?

Der dauerhafte Ausfall einer Person aufgrund von Krankheit oder aufgrund eines Unfalls kann bei jedem plötzlich eintreten. Auch bei psychischen Erkrankungen oder anderen schweren Krankheiten kann die eigene Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit stark beeinträchtigt oder sogar verloren gegangen sein. Jetzt muss ein anderer für den Betroffenen handeln. An d...

Eine Vollmachtdefinierung in Anlehnung an das BGB, die für sich selbst spricht

„Mit einer Vorsorgevollmacht bevollmächtigt nach deutschem Recht eine Person eine andere Person, im Falle einer Notsituation alle oder bestimmte Aufgaben für den Vollmachtgeber zu erledigen. Mit der Vorsorgevollmacht wird der Bevollmächtigte zum Vertreter im Willen, d.h., er entscheidet an Stelle des nicht mehr entscheidungsfähigen Vollmachtgebers. Deshal...

Datenschutzbestimmungen bedürfen einer ordentlichen Vorsorgeregelung

Bei den heute üblichen, peniblen Datenschutzbestimmungen bekommt man selbst als Ehe- oder Geschäftspartner nicht einfach telefonische oder schriftliche Auskunft über Versicherungen und Vertragsverhältnisse. Es muss in der Regel immer nachgewiesen werden, dass man derartige Informationen in Vertretung des eigentlichen Vertragsinhabers einholen darf. Deshalb ist es wichtig, eine klare Rege...

Dokumentenvorsorge im Fokus

Fällt ein Unternehmer aufgrund von plötzlicher Krankheit, Unfall oder höherer Gewalt länger aus, müssen andere seine Aufgaben in der Familie und im Unternehmen übernehmen. Hier kann eine Dokumentenvorsorge für eine zeitlich befristete Abwesenheit in Kraft treten, damit jemand für den Betroffenen einspringen kann. Genau an...

Für den Notfall gerüstet! Wenn der Chef plötzlich ausfällt!

Die IHK Heilbronn-Franken publiziert zu diesem wichtigen Thema ein sogenanntes „Notfall-Handbuch für Unternehmen“. In diesem, auch als Download erhältlichem Buch, stecken wertvolle Hilfestellungen für den Fall der Fälle. Informationen zu bestehenden Verbindlichkeiten, Geschäftskonten, Versicherungen und andere Hinweise können hier ordentlich notiert und entsprechende Ansprechpartner vermerkt w...

Passwort und Dokumentenzugriffe auch bei Handlungsunfähigkeit gewährleisten

Aufgabenteilung ist oft sinnvoll und notwendig. Jeder ist der Spezialist in seinem Aufgabengebiet. Doch was, wenn der Zuständige und Verantwortliche einmal für längere Zeit ausfällt und nicht erreichbar ist? Dies ist besonders dann dramatisch, wenn man keinen Zugriff auf wichtige Passwörter, PINs und TANs hat und d...

Die Übertragung von ehelichen Rechtsregelungen auf nichteheliche Lebenspartnerschaft im Fokus

Es ist wichtig, dass nicht verheiratete Paare bei langjähriger Partnerschaft Regelungen für gewisse Rechte und Ansprüche treffen müssen. Denn das Erbrecht z.B. sieht im Falle des Ablebens des Partners eine Verteilung des Nachlasses in der Reihenfolge des Verwandtschaftsgrades vor. Der Lebenspartner wird in diesem Fall nich...

Zivilrechtliche und steuerliche Vorschriften bei einer Dokumentenvorsorge im Blick behalten

Bei eigenen Festlegungen, die bei einer Dokumentenvorsorge bestimmt werden, sollten immer die steuer- und zivilrechtlichen Vorschriften im Auge behalten werden. Den Einklang des eigenen Willens mit steuerlichen Regelungen und rechtlich zulässigen Bestimmungen abgeklärt zu haben, bietet Ihnen und Ihren Angehörigen eine sorgenlose Abwicklung im Fall der eigenen Han...

Wie würden Sie entscheiden?

Nach einem tragischen Unfall im Jahr 2008 liegt ein 38-jähriger Mann im Wachkoma und wird künstlich ernährt. Seine Frau und auch die Ärzte haben sich dazu entschlossen, die künstliche Ernährung einzustellen, da sich sein Zustand immer mehr verschlechtert. Die Eltern des Patienten legten dagegen jedoch Klage ein un...

Menü
Login

Hier können Sie sich direkt in unserem Onlineportal anmelden, geben Sie hierzu einfach die E-Mail Adresse oder die ID Ihres Sorgen-Los Koffers in das untenstehende Feld ein.