Erol_Kirissorgen-los-referenz-rudolph2BW6K3813_20150823image1Logo_SLK_4C_privat009aLogo_SLK_4C_businessreferenz1
  • Als Vorstand einer Aktiengesellschaft ist es mir sehr wichtig, ein professionelles, funktionierendes Risikomanagementsystem im Falle eines Falles zu besitzen. Mit dem Sorgen-Los-Koffer und der Unterstützung der SORGEN LOS GmbH wurden meine Ansprüche mehr als erfüllt. Ich kann jedem Unternehmer empfehlen diese überschaubare Investition in diese wichtige Vorsorge bei der SORGEN LOS GmbH zu tätigen.
    Erol Kiris
    Consilium Finanzmanagement AG
  • „DANKE für das perfekte Produkt, mein „SORGENLOS-Koffer“, der so gut zu uns passt, Ordnung und Sicherheit in all unsere Dokumente, Besitzurkunden, Verträge oder auch in das Chaos von Codes, Passwörtern und Zugangsdaten brachte. Der Koffer, mit dem wir endlich auch die jahrelang aufgeschobenen Vorsorge-und Patientenverfügungen erstellen ließen und Klarheit in Ehevertrag und Testament bringen konnten.“
    Kristina und Oliver Rudolph mit Lea und Emil
  • „Mit Eurer kompetenten Beratung, Eurem Beistand war es ganz einfach – viel einfacher als wir dachten! Und das Thema hat zu vielen, intensiven Gesprächen innerhalb Familie und Freunde geführt, auch dafür sind wir dankbar.“
    Kerstin und Michael Wratschko mit Melissa
    Angestellte, Sorgen-Los
  • „Es hat ein gutes halbes Jahr gedauert bis alle Formalitäten geregelt waren, durch die Hilfe war vieles einfacher. Ich möchte mich hiermit nochmals bedanken, dass ihr mich so tatkräftig unterstützt habt. Heute bin ich froh, dass durch unser Schicksal, das Projekt “Sorgen-los-Koffer” entstanden ist. Es macht mich glücklich, das Menschen, die ein ähnliches Schicksal tragen wie wir, es viel leichter haben werden, all die zu regelnden Dinge zu bewältigen.“  
    Angela Hertfelder
    Unternehmerin, Auslöser der Sorgen-Los-Idee, Sorgen-Los.
  • Für mich hat der, dem die Welt zu komplex ist, einfach seinen Fokus noch nicht scharf genug eingestellt.
    Hermann Scherer
    Marketingexperte, Buchautor, Topspeaker
  • Meine Unsicherheit und Besorgnis schleppte ich ein Jahr mit mir herum – vor allem auf der Autobahn oder im Flugzeug. Zudem dachte ich daran, dass das, was man im Fokus hat, häufig eintritt… Das war wirklich kein gutes Gefühl.
    Thomas Schleicher
    Vater, Ehemann, Erfinder der Sorgen-Los-Idee
  • Mein erster Kontakt zum Sorgen-Los-Koffer hat mich neugierig gemacht, mehr zu erfahren. Über die pfiffige Aufmachung habe ich mich dann Stück für Stück in die Thematik “Was wäre wenn…?” eingelesen und die Notwendigkeit erkannt, hier aktiv zu werden. Dass ich als “Bauchmensch” dann auch noch alles anfassen konnte und Schritt für Schritt durch den Bürokratiedschungel begleitet wurde, hat mich vollends überzeugt.
    Marcus Schmidt
    Verkaufstrainer, Ehemann, Vater, Sorgen-Los
  • Es ist ein gutes Gefühl den Koffer gefüllt zu haben und zu wissen, dass der Notfall, sollte er eintreten, gut geregelt ist. Ich denke, die Arbeit hat sich gelohnt! Und es macht mit Sicherheit Sinn sich schon in ‚jungen Jahren‘ mit diesem Thema zu beschäftigen und nicht zu lange zu warte
    Jochen Pfriender und Simone Gilly
    Privatpraxis für Osteopathie und Physiotherapie