Was unterscheidet die Berufsunfähigkeit von der Erwerbsunfähigkeit?

Was unterscheidet die Berufsunfähigkeit von der Erwerbsunfähigkeit?

Druck

Die Berufsunfähigkeit ist einer breiten Öffentlichkeit aus dem Bereich der Versicherungen bekannt. Darunter wird vor allem ein krankheitsbedingtes Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben verstanden. Die Berufsunfähigkeit bezieht sich „nur“ auf den bis dato ausgeübten Beruf, während bei Erwerbsunfähigkeit gar nicht mehr gearbeitet werden kann.

Worin auch immer ein dauerhafter Ausfall begründet sein mag, er mündet in einer massiven Veränderung der Lebenssituation und einer meist starken Beeinträchtigung der eigenen Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit. Ein Beispiel, welches einer ordentlichen Vorsorge bedarf.

Foto: bschpic / pixelio.de