Die Patientenverfügung – eine empfehlenswerte Zusatzlösung zur Betreuungsverfügung

Die Patientenverfügung – eine empfehlenswerte Zusatzlösung zur Betreuungsverfügung

Sobald die Frage der Betreuung geklärt ist, sollte auch an eine Patientenverfügung gedacht werden. Die Patientenverfügung schafft klare Verhältnisse, wenn es um medizinische Fragen und um das persönliche Wohlergehen geht. In ihr können Wünsche zu Behandlungs- und Pflegemethoden, sowie die Ablehnung von, dem eigenen Willen zuwiderlaufenden Maßnahmen festgelegt werden.

Die Patientenverfügung ermächtigt keine andere Person Entscheidungen im Namen des Betroffenen zu treffen. Vielmehr enthält sie Entscheidungen, die der Betroffene selbst bereits im Voraus getroffen hat.

Die Patientenverfügung drückt den eigenen Willen klar und unmissverständlich aus und unterscheidet sich somit im Kern von der Vorsorgevollmacht und der Betreuungsverfügung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: bschpic / pixelio.de