Zivilrechtliche und steuerliche Vorschriften bei einer Dokumentenvorsorge im Blick behalten

Zivilrechtliche und steuerliche Vorschriften bei einer Dokumentenvorsorge im Blick behalten

Bei eigenen Festlegungen, die bei einer Dokumentenvorsorge bestimmt werden, sollten immer die steuer- und zivilrechtlichen Vorschriften im Auge behalten werden. Den Einklang des eigenen Willens mit steuerlichen Regelungen und rechtlich zulässigen Bestimmungen abgeklärt zu haben, bietet Ihnen und Ihren Angehörigen eine sorgenlose Abwicklung im Fall der eigenen Handlungsunfähigkeit.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, mit den eigenen Vorstellungen und dem selbst vorformulierten Willen einen Anwalt und/oder Steuerberater aufzusuchen, um die Rechtmäßigkeit und die steuerliche Vorteilhaftigkeit zu klären. Das Sorgen-Los-Team unterstützt Sie gerne auf diesem Weg zu einer sorgenlosen Dokumentenvorsorge.

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Tim Reckmann / pixelio.de