Erste Frau im „Fachkräfteboot“ – Martina Specht entscheidet sich für die SORGEN LOS GmbH

Erste Frau im „Fachkräfteboot“ – Martina Specht entscheidet sich für die SORGEN LOS GmbH

Feilingbert/Schwäbisch Hall. „Schon nach meinem Lehrgangsbesuch im Juli hatte ich das Gefühl: das passt gut zu mir“ erzählt Martina Specht mit einem Lächeln im Gesicht. Neben ihren bereits gesammelten, positiven Erfahrungen des vergangenen Jahres bei der Ansprache von Menschen auf Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung war bei der 50-jährigen Unternehmerin ausschlaggebend, dass es sich bei der Sorgen-Los-Vorsorge um eine neutrale, transparente und völlig neuartige Tätigkeit handelt. „Ich suche seit einiger Zeit eine neue Herausforderung mit der ich mich voll und ganz identifizieren kann. Das habe ich hier gefunden, die Perspektive motiviert mich“ erklärt die 50-jährige zufrieden.

„Ich bin vom Nutzen dieser Dienstleistung überzeugt und weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig diese Vorsorge für den Ernstfall ist. In 9 Monaten konnte ich fast 40 Kunden von der Notwendigkeit einer Vorsorgevollmacht überzeugen. Zudem wurde ich vom ersten Tag an super aufgenommen und fühle mich sehr wohl im Team“  beschreibt Martina Specht ihre bisherigen Erfahrungen.

Gemeinsam mit Thomas Schleicher wird sie sich die kommenden Monate in die Curatorentätigkeit einarbeiten und den Postleitzahlenbereich 67 unter Ihre Fittiche nehmen. Parallel beteiligt sie sich an der Entwicklung des „Fachkräfteprototyps“ der SORGEN LOS GmbH mit ihrem langjährigen Vertriebswissen.

Wir sind froh über Martina Spechts Entscheidung und werden sie nach Kräften auf ihrem Weg unterstützen.