5. Lehrgang der SORGEN LOS GmbH am 22.07. und 23.07.2013 sorgenlos gemeistert

5. Lehrgang der SORGEN LOS GmbH am 22.07. und 23.07.2013 sorgenlos gemeistert

Kupferzell. Am 22.07. und 23.07.2013 durften wir 10 interessierte Frauen und Männer aus ganz Deutschland zu unserem 5. Sorgen-Los-Lehrgang begrüßen. Nach einer lustigen, etwas außergewöhnlichen Vorstellungsrunde durch den Lehrgangsverantwortlichen Pierre Pardon startete die Gruppe motiviert und erwartungsvoll in die zwei Tage.

Ziel des Lehrgangs war, die Grundlagen der Sorgen-Los-Vorsorge kennenzulernen. Die Teilnehmer konnten am eigenen Beispiel erahnen was es heißt im Ernstfall „sorgen-los“ zu sein. Nach dem Auftakt am Vormittag begrüßte die Runde Rainer Metschke, Rechtsanwalt und Nachlasspfleger aus Schwäbisch Hall. Er erklärte an authentischen Beispielen welche Bedeutung die rechtsanwaltliche Beratung im Sorgen-Los-Prozess einnimmt und welche Fettnäpfchen es zu umschiffen gilt. Was sind die Unterschiede zwischen einer Vollmacht und einer Verfügung? Wo sind die Fettnäpfchen beim Testament? Wie nutze ich die Hilfsmittel aus dem Sorgen-Los-Paket um meinen Willen zu definieren? Diese und viele weitere Fragen fanden ihre Antwort und die Teilnehmer nutzen die Stunde vor dem Abendessen rege, um anhand ihres Personenprofils Fragen zu ihrem persönlichen Sorgen-Los-Paket von Rainer Metschke  beantwortet zu bekommen.

Am zweiten Tag ging es sofort mit der Praxis und mit dem eigenen Sorgen-Los-Paket weiter. Daniela Köth, Vertriebsassistentin der Sorgen Los GmbH zeigte live, wie die Software befüllt wird und welche Tricks und Abkürzungen dabei von Nutzen sind. Die Teilnehmer trugen die eigenen Daten in die Software ein und legten bereits vorhandene Sorgen-Los-Dokumente darin ab. So hatten bis Mittag des 2. Tages alle Lehrgangsteilnehmer die ersten wichtigen Schritte für ihr eigenes Paket erfolgreich beschritten. Viele Fragen zur Vorgehensweise und Abwicklung, Beratung und Vorbereitung konnten dabei geklärt werden.

Den Abschluß der 2 Tage gestaltete Thomas Schleicher, Erfinder der Sorgen-Los-Idee. Er gab den Teilnehmern einen tieferen Einblick in seine Erfahrungen aus der Praxis, stellte die Philosophie der SORGEN LOS GmbH sowie die Möglichkeiten der Zusammenarbeit vor.

Das Fazit der Teilnehmer: Es waren 2 rundum gelungene Tage, unterhaltsam, kurzweilig, aufschlussreich, auch mit Überraschungen. Alle Teilnehmer können sich vorstellen, eine der möglichen Optionen der Zusammenarbeit die kommenden Wochen zu beschliessen, was die Verantwortlichen sehr freute.

Mit diesem positiven Fazit blicken die Macher der SORGEN LOS GmbH um den Lehrgangsverantwortlichen Pierre Pardon erwartungsfroh auf den letzten Lehrgang im Jahre 2013. Dieser findet am 28.10. und 29.10.2013 statt.