Spannende Erkenntnisse im Sudhaus: gelungener Abschluss der Vortragsreihe in heimischen Gefilden

Spannende Erkenntnisse im Sudhaus: gelungener Abschluss der Vortragsreihe in heimischen Gefilden

Schwäbisch Hall. Da staunten die beiden Referenten Rainer Metschke und Thomas Schleicher sowie die zahlreichen Vortragsteilnehmer am gestrigen Donnerstag nicht schlecht: die Idee, für den Fall X auf alles vorbereitet zu sein wurde bereits vor mehr als 60 Jahren in ähnlicher Form wie heute praktisch in die Tat umgesetzt. Zu Zeiten des 2. Weltkriedes – so berichtete ein Teilnehmerin aus Rotheburg ob der Tauber – hatte der Familienvater immer seinen „Koffer“ mit den wichtigsten Hausunterlagen, Versicherungen, Sparurkunden, Testament usw. vorbereitet. Im Falle eines Fliegerangriffes konnten so die wichtigsten Dokumente in schnell und einfach in Sicherheit gebracht werden.

Natürlich ist die Welt heute etwas komplizierter geworden im Vergleich zu damals. Und – glücklicherweise – wird die Notwendigkeit, immer Handlungsfähig zu bleiben und für den Fall X alles parat zu haben nicht mehr durch kriegerische Auseinandersetzungen getrieben. Dieses Beispiel machte aber auch deutlich, wie lange Menschen bereits der Gedanke, für den Notfall gerüstet zu sein, umtreibt.

So verwunderte es die Macher der SORGEN LOS GmbH nicht, das auch dieses Beispiel den mehr als 25 Zuhörern klar machte: im Fall der Fälle ist an so manches zu denken und es gibt für die Herausforderungen dieser Vorsorge teilweise einfache wie verblüffende Lösungen.

Die vielen positiven Rückmeldungen aus der Zuhöhrerschaft bestärkten Referenten wie auch die Veranstalter von der SORGEN LOS GmbH, auch 2013 weiter die kurzweiligen, informativen Vorträge zum Fall X anzubieten.